Tel: 0049 6421 1863264
E-Mail: sebastian.stoll@ecologee.de

Ganzheitliche Green IT-Beratung und Schulungen

Buchvorstellung „Die digitale Falle“

Vor einigen Monaten habe ich mir ein Buch gekauft, Zwischenablage01welches sehr schön psychosoziale Störungen im Zusammenhang mit IT beleuchtet: „Die digitale Falle“
Die Psyche und das Sozialleben von IT-Nutzern spielt im Rahmen ganzheitlicher IT eine große Rolle. IT und die digitale Welt verändert uns als Menschen und Gesellschaft immer mehr, daher möchte ich dieses Buch heute kurz vorstellen.

 


Viele Störungen oder Klischees, wie z.B. der Nerd mit wenig Sozialkontakten oder das Ehepaar, dass im Restaurant an seinen Smartphones chattet statt zu reden, kommen ja nicht aus dem Nirgendwo. Apple, Samsung und Co. leisten mit ihrem Marketing ja ganze Arbeit, dass auch im hintersten Winkel ein jeder IT nutzt und derart belullt wird, dass negative Effekte von IT gänzlich untergehen.

Der Autor Dr. Larry Rosen leistet im Bereich psychischer Effekte und IT hervorragende Pionierarbeit. Mit seinem Buch „Die digitale Falle“ ist ihm ein guter Wurf gelungen. Es liest sich leicht, fast jeder wird sich irgendwie drin wieder finden. Es ist fundiert, erhellend, inspirierend und taugt auch dank vieler und guter Quellenangaben für wissenschaftliches Arbeiten. Dabei ist das Thema in Wirklichkeit noch viel umfassender.

Das Buch umfasst 12 Kapitel in denen Dr. Rosen insgesamt 10 Störungen beschreibt, die durch IT induziert oder verstärkt werden. Beispielsweise:

– die Sucht nach immer mehr Information (ADHS)
– Verlust von realen Gefühlen
– Veränderung des Kommunikationsverhaltens
– die Sucht seine „neuen Nachrichten ständig zu überprüfen“.
– Realitätsverlust allgemein/Sozialer Rückzug

Selbstverständlich schätz auch Dr. Rosen die Vorzüge der IT mahnt aber einen bewussten Umgang damit an. Alles in allem ein Buch das sehr nachdenklich macht und ein vernachlässigtes Thema auf den Punkt bringt. 100% Lese- und Kaufempfehlung.

 

 

 

 

This entry was posted in Allgemein, Aufklärung, Bücher. Bookmark the permalink.

Leave a reply