Tel: 0049 6421 1863264
E-Mail: sebastian.stoll@ecologee.de

Ganzheitliche Green IT-Beratung und Schulungen

Was die Hosting-Provider falsch machen!

Bei der Suche nach Hosting-Anbietern auf Webhostlist, der wohl umfangreichsten Liste im deutschsprachigen Raum zum Thema Webhosting, finden sich Stand 16.5.2014 immerhin 358 Hosting-Angebote mit Ökostrom.

Aber da fängt das Problem schon an!
Ökostrom ist nicht gleich Grüner IT und es gibt viele Qualitätsklassen von Ökostrom. Die wenigsten Anbieter haben zertifizierten Ökostrom (z.B. zertifiziert mit dem OK Power oder Grüner Strom Label), manche Anbieter haben nur für einzelne Angebote / Rechenzentren Ökostrom und wieder Andere haben sogar “guten” Ökostrom, der aber gar nicht zertifiziert ist. Es ist schlicht undurchschaubar für den Endkunden, der sich nicht eingehend mit der Materie beschäftigt.

Uns ist derzeit kein Webhosting-Anbieter bekannt, der eine umfassende Aussage zur Nachhaltigkeit seiner verwendeten Hardware trifft und das obwohl sehr nachhaltige Hardware-Produkte (z.B. Mäuse, Tastaturen, Klimalösungen,…) seit mehreren Jahren nun auf dem Markt sind.

Nur ganz wenige lassen sich auf der Webseite zu Effizienzmaßnahmen in ihren Rechenzentren aus. Wussten Sie eigentlich, dass es seit 2011 einen blauen Engel für Rechenzentren gibt, den aber bis heute nur 5 Rechenzentren Deutschlandweit erhalten haben? (Quelle: http://www.blauer-engel.de/produktwelt/buro/energiebewusster-rechenzentrumbetrieb)

Aber quälen wir die mitlesenden Provider nicht länger mit Green IT, schauen wir was sie sonst noch für ihren schlechten Ruf tun:
Die Usability vieler Admin&Konfigbereiche der Hostingbereiche ist für Endkunden im 21. Jahrhundert schlicht unterirdisch und richtet sich oft mehr oder weniger klar nur an Nerds (und da scheren sich selbst sehr große Provider wie Hosteurope oder Domainfactory nur wenig drum).
Fast kein Provider hat daher eine Vorschau/Screenhots oder Videos von den Adminbereichen, damit potentiellen Neukunden schon einmal sehen könnten was auf Sie zu kommt. Ebenso geben äußerst wenige Provider die Möglichkeit unverbindlich und automatisiert Testaccounts für einige Tage einzurichten (Allinkl ist eine der wenige rühmlichen Ausnahmen).
Das Highlight ist dann meistens noch der Support, wenn man Pech hat, dann ist ein Provider nur per kostenpflichtiger Telefonnummer tagsüber zur erreichen. Hat man mehr Glück, gibt es eine Rund-um-die-Uhr-Hotline zum Festnetz-Tarif, wo dann oft nur werktags zwischen 9 bis maximal 20 Uhr kompentetes Personal sitzt (Ich will hier keine Namen nennen, aber dies ist selbst bei den ganz großen der Branche und für Business-Kunden ohne extra SLA usus).

Besonders spaßig ist für Hosting-Nutzer und Admins auch, wenn man Anfragen kostenlos (zuverlässig) nur über ein Ticket-System stellen kann, hinter dem sich je nach Tageszeit unterschiedliche Personen befinden, die nicht so genau wissen was der/die andere gemacht hat. Noch lustiger wirds, wenn man bei manchen Providern Support-Tickets einreicht, die mehrere Abteilungen betreffen.

Aber wenden wir mal den Blick von den größeren bis großen Providern ab, wo fast immer Gewinnmaximierung über alles steht:

Bei den kleineren bis kleinen Providern oder Resellern bekommt man zwar häufig (für rel. viel Geld) recht guten und persönlichen Support. Dafür zeichnen sich diese dann dadurch aus, dass sie technischen nicht auf dem neusten Stand sind. In speziellen Situationen (z.B. Heartbleed-Bug) reagieren diese langsamer und inkompetenter als Weinbergschnecken und können natürlich weder was das Personal noch die Technik anbelangt die Redundanz und das Know-How eines großen Providers bieten.

Also liebe Provider: fast euch mal an der Nase, wir sind inwzischen im 21. Jahrhundert, das Windows XP-Zeitalter ist vorbei und die Menschen erwarten Usability wie sie Apple vor macht und Ökologie, wie man sie in der Bio-Lebensmittelbranche findet. D.h.:

  • macht ein klares Statement zu euren Stromanbieter und dem Strommix und nehmt guten Ökostrom
  • macht ein klares Statement bzgl. Green IT-Maßnahmen in eurem Unternehmen
  • beschafft wo immer möglich umweltfreundliche Hardware
  • bezahlt und behandelt eure Angestellten angemessen
  • macht wenigstens eine schöne Screenshot-Galerie von euren Admin&Konfigbereichen, besser automatisch und unverbindlich einrichtbare Testzugänge
  • gestaltet eure Admin&Konfigbereiche so, dass zumindest bei allen nicht-Root-Server-Verträgen auch der Laie mit etwas technischem Verständnis ohne weiteres klar kommt (dass das geht machen Hoster, wie one.com oder Allinkl vor)
  • bietet einen Rund-um-die-Uhr Telefonsupport mit kompententen Supportern, bei Root-Servern und Business-Accounts bitte keine Studenten die das erst 2 Tage machen. Wenn der Support gut ist, darf er auch ruhig etwas kosten
  • foltert die Kunden nicht mit Ticketchaos, undurschaubaren ABGs, seltsamen und intransparenten Kündigungs-Fristen und Verfahren
  • keine “Lockangebote”, á la 6 Monate kostenlos, bei 2 Jahresvertrag
  • konsolidiert eure Angebote, niemand will aus einer unüberschaubaren Angebotspalette wählen.
Posted in Allgemein, Aufklärung, B2B, B2C | Leave a comment

So sehen Öko-Mäuse aus!

Falls Sie mal jemand fragt, was die derzeit grünsten IT-Produkte sind, antworten Sie: “Mäuse” 😉 Tatsächlich gibt es mindestens zwei relativ nachhaltige PC-Mäuse, die sowohl inzwischen längerer Zeit und in größerer Stückzahl gefertigt werden, als auch einer klassischen Maus in der Ergonomie und Haltbarkeit in Nichts nachstehen. Beide möchte ich heute vorstellen:

Weiterlesen

Posted in Allgemein, B2C, Hardware | 1 Comment

Videos und Dokus zur Grünen IT

Ihre Vorgesetzten oder Kollegen verstehen immer noch nicht warum wir Green IT brauchen und was man darunter versteht? Schauen Sie doch einfach mal ein paar Videos mit Ihnen.
Meine Favoriten sind die Folgenden:

Weiterlesen

Posted in Allgemein, Aufklärung | Leave a comment

Älteste aktive USV Deutschlands gesucht!

Sie wissen, dass ihre USV ganz schön alt ist?
Sie wollten ihre USV ehh schon immer Austauschen?

Dann haben Sie nun die Chance ihres Lebens!!

Gehen Sie nicht über Los sondern direkt zur USV, machen Sie ein Foto von der Anlage und vom Typenschild und reichen Sie die Daten beim tollen Wettbewerb von Eaton hier ein. Dem Gewinner mit der ältesten aktiven USV winkt eine nagelneue USV von Eaton zum Nulltarif.

Um Teilnehmen zu können, müssen folgende Vorraussetzungen von ihrer USV erfüllt sein:

  • USV-Anlage muss noch in Betrieb sein
  • Leistung zwischen 50-200 kW, 3-phasig
  • Standort innerhalb Deutschlands
  • Nachweisbarkeit des Alters z. B. Protokoll bei Inbetriebnahme

Mein Tipp an Sie: wenn ihr USV-Datenblatt oder Typenschild auf die frühen 90er Jahre oder gar 80er hinweist, unbedingt teilnehmen.

Teilnahmeschluss ist der 31.05.2014.

Meine persönlicher Einschätzung ist, dass eine Anlage aus den 80er Jahren gewinnen wird, aber womöglich gibt es sogar noch ältere Anlagen in Betrieb?

Unabhängig von diesem Wettbewerb lohnt es sich USVs auf den Prüfstand zu stellen. Haben Sie schon mal ausgerechnet in welcher Zeit sich eine neue USV allein durch den eingesparten Strom amortisieren würde? Vielleicht ist ihre USV sowieso überdimensioniert inzwischen? Und wie sieht es mit der Betriebssicherheit aus?

Gehen Sie die Probleme von gestern heute an, um eine Zukunft ohne Probleme zu haben 🙂 Gerne berate ich Sie dabei.

Posted in Aktionen, Allgemein, B2B, Hardware | Leave a comment

Events zum Thema Green IT im 1. Quartal 2014

Welche Event’s rund um Green IT lohnen in nächster Zeit den Besuch?

Zunächst sind hier einige oftmals kostenfreie Veranstaltungen des eco-Verbands zu nennen. Los geht es am 10.2. mit den Thementagen “Einfach anders arbeiten”:

Hierbei dürfte es v.a. interessante Einsichten in die zentrale Frage geben: “Wie sieht ein nachhaltiges Büro/eine nachhaltige Arbeitsumgebung aus?”

Weiter geht es mit dem 2-tägigen ecoTrialog am 6. und 7. März, an der Aco Academy in Rendsburg: http://datacenter.eco.de/2014/01/24/ecotrialog-11-wohlfuhl-klima/  Thema dabei ist, das “Wohlfühl-Klima im Rechenzentrum”.

Ein ganz besonderes Highlight wird es am  28.2. an der Uni Siegen geben. Hier veranstaltet der eco-Verband ein Fachseminar zu Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung im Rechenzentrum: http://datacenter.eco.de/2014/01/20/kraft-warme-kalte-kopplung-in-rechenzentren/

Auch wenn Sie jährlich weiter schrumpft ist sicher die Cebit vom 10.-14. März einen Blick wert. Auf der Cebit ist mit www.teuto.net u.a. ein Öko-Rechenzentrums-Betreiber vertreten, so wie das Bundeswirtschaftsministerium mit seiner it2green-Initiative.

Last but not least sollten alle an Green IT Interessierten das Future Thinking – Event mit der Vergabe des Deutschen Rechenzentrum-Preises am 26. und 27. März nicht verpassen:http://www.future-thinking.de/

 

 

Posted in Allgemein, Termine | Leave a comment

Neues Jahr, Neues aus der Green IT

Update am 2.2.2014

Schon 10 Tage ist das neue Jahr nun alt und es könnte das Jahr der Green IT werden.

Seit Dienstag stehen die Folien der letzten Green IT Jahrestagung, des Wissenschaftsforum Green IT im Dezember zur Verfügung:

Außerdem hat der FIfF-Verein ein interessantes Magazin zu Fairer IT herausgebracht:
http://fiff.de/publikationen/fiff-kommunikation/fk-2013/fk-4-2013/fk-4-2013-ivz

Mit Sicherheit gab es noch nie zuvor im deutschsprachigen Raum ein Magazin das so viele Aspekte hinsichtlich fairer IT thematisiert hat.

Update vom 2.2.2014:

Auch die c’t hat in ihrer letzten Ausgabe (4/2014) das Thema Faire IT aufgegriffen und beleuchtet es zusammen mit einem Test des Fairphones sehr verständlich und eingehend. http://www.heise.de/ct/inhalt/2014/4/6/

Und last but not least, gibt es in meinem Weiterbildungs-Seminar ab Februar in Berlin noch einige freie Plätze:

http://www.cq-bildung.eu/qualifikation/energie-umwelt/berater-green-it

 

Posted in Allgemein, Aufklärung | Leave a comment

Vortrag: Auf dem Weg zu fairer Elektronik am Beispiel der Elkos

Sebastian Jekutsch vom FIfF e.V. hat auf dem 30c3 einen Vortrag bzgl. fairer Elektronik gehalten, wie es ihn in dieser Klarheit und Tiefe noch nie in Deutschland gab. Sehr sehenswert und lehrreich, wie ich finde:

Posted in Allgemein, Aufklärung | Leave a comment

Story of Electronics

Als unbedarfter IT-Anwender oder Händler fragt man sich:
“Wo liegen denn eigentlich die Probleme bzgl. Umwelt und IT”?

Es gibt – wie ich finde – ein Video namens “Story of electronics” welches diese Frage sehr eingängig beantwortet:

Damit wünsche Ich Ihnen auch nachhaltige, besinnliche und frohe Festtage sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2014!

Wir lesen uns im Januar wieder, bis dahin 🙂

Posted in Allgemein, Aufklärung | Leave a comment

Twitterer zum Thema Grüne IT

Wenn es um Grüne IT geht, kann es sehr nützlich sein einigen Twitteraccounts zu folgen, da man hierüber sehr schnell und effizient an Neuigkeiten gelangt. Welche Twitterer Ich für lesenswert halte möchte Ich Ihnen heute gerne verraten: Weiterlesen

Posted in Allgemein, Aufklärung | Leave a comment

Was ist eigentlich Green IT?

“Was ist eigentlich Green IT?” werde ich sehr häufig gefragt. Die Antwort ist gar nicht so einfach, da es sich um einen sehr junges Teilgebiet der Informationstechnologie handelt. Weiterlesen

Posted in Allgemein | Leave a comment